Matratzenkauf – Was beachten?

Relevante Faktoren beim Matratzenkauf

Es gibt eine Vielzahl an Kriterien die man beim Kauf einer Matratze berücksichtigen sollte. Einige Faktoren worauf man bei der Auswahl einer neuen Matratze achten sollte werden wir im Folgenden näher beleuchten.

Das folgende Video testet Matratzen und geht darauf ein, worauf man beim Matratzenkauf Wert legen sollte.

Die Wahl der Matratzenart

Beispielsweise hängt die Wahl der richtigen Matratze davon ab, ob man nachts stark schwitzt oder friert. Für Frostbeulen sind Kaltschaummatratzen besser geeignet, da sie die Körperwärme sehr gut speichern. Schwitzende Personen sind mit Federkernmatratzen in der Regel besser bedient. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Verhalten während des Schlafs. Wer sich nachts oft umdreht und viel zappelt benötigt eine Matratze mit einer hohen Rückstellkraft. Nicht zu vernachlässigen ist auch die Position, die ein Schläfer nachts einnimmt. Rückenschläfer benötigen ein anderes Modell als seitliche Schläfer.

Qualitätsfaktoren

Neben den persönlichen Voraussetzungen sollte man beim Matratzenkauf einige wesentliche Kennzahlen beachten. Matratzen mit einem hohen Raumgewicht stehen für eine sehr hohe Lebensdauer bei Matratzen. Leider wird dies von den meisten Konsumenten zu wenig oder gar nicht berücksichtigt. Weitere wichtige Kennzahlen sind die Strauchhärte und die Matratzenhöhe.

Größe der Matratze

Natürlich sollte die Matratze auch passen. Daher sollte man sich vor dem Kauf versichern ob die Matratze in das Bett passt. Paare sollten sich überlegen ob sie zwei Einzelmatratzen oder eine große Matratze wählen sollen. Letztere ist für Paare mit einem hohen Gewichtsunterschied weniger empfehlenswert.  Des Weiteren sollte die Matratzenlänge 15 bis 20 cm über der Körpergröße liegen. Somit kann vermieden werden dass man nachts an den Bettkanten anstößt. Eine komfortable Zwischengröße stellt die Matratze 140×200 cm dar. Sie wird sowohl von Paaren als auch von Einzelschläfern gerne verwendet-

Härtegrad

Der Härtegrad richtet sich in erster Linie nach dem persönlichen Gewicht. Je schwerer Sie sind, desto härter sollte Ihre Matratze sein. Ist die Matratze zu weich versinkt man in der Liegefläche der Matratze. Dies schadet auf Dauer der Wirbelsäule und führt zu unangenehmen Rückenschmerzen und Schlafmangel. Menschen mit einem niedrigen Körpergewicht sollten darauf achten, dass sie nicht zu hart liegen.

Testberichte lesen und Angebote vergleichen

Wer eine bereits eine konkrete Matratze im Blick hat und eine gute Entscheidung treffen möchte sollte unbedingt im Netz nachlesen wie Kunden eine Matratze bewerten oder was die Stiftung Warentest dazu sagt. Wer kein Geld für Testberichte ausgeben möchte sollte einen Matratzen Vergleich im Internet machen. Auf diese Weise kann man sichergehen, dass man dauerhaft gut schläft und seinem Rücken nicht schadet.